Vortrag


7. März 2013


VORTRAG


"Jüdische Spuren und jüdisches Kulturerbe
in Czernowitz heute"



mit Dr. Mykola Kuschnir


[.. Download Plakat ..]

In Czernowitz, diesem Mikrokosmos der einstigen habsburgischen Vielvölkermonarchie, spiegelten sich viele kulturelle, politische und religiöse Strömungen des Judentums wider, nicht zuletzt auch die einige Jahrzehnte währende deutsch-jüdische Kultursymbiose, die spätestens in den 1930er Jahren unterging. In der Stadt, die einmal einen „Israelitischen Tempel“, eine Große Synagoge und siebzig Bethäuser beherbergte, finden sich auf Schritt und Tritt jüdische Spuren.


Dr. Mykola Kuschnir, Direktor des 2008 eröffneten Museums für jüdische Geschichte und Kultur der Bukowina in Czernowitz, stellt diese Spuren vor.

Eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Joseph Schmidt. Sein Lied ging um die Welt"
Logo

Powered by CMSimple | Template by CMSimple |