Vortrag


25. Februar 2016

20151119_Hauptmann.jpg


hauptmanns-frauen

Vortrag


'Starke' Frauen oder 'schwaches' Geschlecht?
Gerhart Hauptmanns 'Heldinnen'


mit Dr. Jürgen Nelles


In Gerhart Hauptmanns Dramen und Erzählungen spielen Frauen herausragende Rollen. Sie sind entweder bemitleidenswerte Opfer, wie in „Vor Sonnenaufgang“ oder „Rose Bernd“ oder sie nehmen als tatkräftige Heldinnen ihr Leben selbst in die Hand und suchen so ihr Schicksal zu meistern - wie Mutter Wolffen in „Der Biberpelz“ oder Frau John in „Die Ratten“.

Jürgen Nelles skizziert zunächst das Leben Hauptmanns, in dem (Ehe-)Frauen eine kaum zu überschätzende Bedeutung hatten. Seine Partnerinnen werden im Vortrag ebenso berücksichtigt wie die weiblichen Figuren in seinen literarischen Werken, die anschließend im Mittelpunkt stehen.




Dr. Jürgen Nelles
ist Privatdozent für Neuere deutsche Literaturwissenschaft
an der Universität Bonn.

Gerhart Hauptmanns Heldinnen

Die letzte Veranstaltung im Rahmenprogramm der Gerhart-Hauptmann-Ausstellung war ein unterhaltsamer Kurzdurchlauf durch Leben und Werk des Literaturnobelpreisträgers. Wie die Kuratoren der hauptmann-bruch-stücke setzte auch Jürgen Nelles, Literaturwissenschaftler der Universität Bonn, gezielt Schlaglichter auf einzelne biografische Szenen und Werke des Schlesiers.


„Die Entdeckung der Weiblichkeit“
…fand nach Hauptmanns späten eigenen Erinnerungen, die er im „Abenteuer meiner Jugend“ notierte, in der Küche des Hotels seiner Eltern statt. Dort wurde im Wortsinn an der Brust der Köchin der Keim zur Entwicklung seines „Sensoriums für geschlechtsspezifische Unterschiede“ gesetzt.

„Zwischen Ehe und Eros“
… befand sich der Naturalist Hauptmann in der Villa Lassen, zu Beginn seiner schriftstellerischen Karriere. Neu verheiratet mit Marie Thienemann, die ihn zugleich inspirierte als auch wirtschaftlich absicherte, las er die Werke Strindbergs und Ibsens und entdeckte mit ihnen die „Frauenfrage“, die Stellung der Frau als soziales Problem. Seinen „Bahnwärter Thiel“ gestaltete er als von „unheimlichen Mächten“ determiniert – eine dieser Mächte ist Lenes kolossale Sinnlichkeit.

„Liebesleid auf dem Lande“
…titulierte Nelles kokett verharmlosend sein Kapitel zu „Vor Sonnenaufgang“. Hauptmanns Drama über die vollständig degenerierte Bauernfamilie war in Berlin ein Theaterskandal. Jürgen Nelles charakterisierte sämtliche Frauenrollen des Stücks als entweder „schuldig“ oder „leidend“.

„Mutter Wolffen und ihre Töchter“
…sind bis heute Paraderollen für Schauspielerinnen. Hier werden Frauen zu Heldinnen, die sich gegen die Schranken ihres Milieus zur Wehr setzen, ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.

„Berliner Tragikomödien“
…schlossen an dem Abend im Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg den Überblick ab. Jürgen Nelles bewertete die Frauenfiguren, die Hauptmann etwa in „Die Ratten“ zeichnete, als seine differenziertesten.

Nicht alle Aspekte konnten in dem kurzweiligen 80-minütigen Vortrag angesprochen werden – so wären etwa, wie aus dem Publikum nachgefragt, die sehr jungen Frauenfiguren, wie etwa in „Vor Sonnenuntergang“, inspiriert sicherlich von Hauptmanns Geliebter Ida Orloff, ein eigenes Thema.

Eine Veranstaltung im Rahmen der "Gerhart-Hauptmann-Ausstellungen".
Logo

Powered by CMSimple | Template by CMSimple |